STIFTUNG ST. MICHAEL

Die Gründung des Studienseminars

Das Erzbischöfliche Studienseminar St. Michael in Traunstein wurde am 1. September 1929 vom damaligen Erzbischof Michael Kardinal von Faulhaber gegründet. Zunächst befand es sich als unselbständiges Institut im Eigentum des Erzbischöflichen Stuhls München.

Seit 1982 selbständiger Rechtsträger

Mit Urkunde vom 9. Februar 1982 errichtete Erzbischof Joseph Kardinal Ratzinger, jetzt emeritierter Papst Benedikt XVI., die kirchliche Stiftung "Erzbischöfliches Studienseminar St. Michael, Traunstein“ als selbständigen Rechtsträger mit Sitz in Traunstein.
Diese Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar den gemeinnützigen und kirchlichen Zweck des Unterhalts und des Betriebes eines Studienseminars (Internats).
Heute ist das Erzbischöfliche Studienseminar St. Michael in Traunstein eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts im Sinne von Art. 29 Absatz 1 des bayer. Stiftungsgesetzes und im Sinne von Art. 1 der Ordnung für kirchliche Stiftungen in der Fassung vom 1.7.2006.

Der Seminardirektor

Gemäß § 3 der Satzung wird vom Erzbischof der Erzdiözese München und Freising der Direktor als Leiter des Studienseminars St. Michael ernannt. Durch ihn wird die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich vertreten. Seminardirektor ist Wolfgang Dinglreiter.

Der Vermögensrat

Seine Zusammensetzung und Zuständigkeit regelt sich nach dem allgemeinen und teilkirchlichen Recht. Die Aufgaben des Vermögensrates des Seminars werden durch die Erzbischöfliche Finanzkommission wahrgenommen.
Derzeit gehören der Kommission an: Generalvikar Dr. Dr. Peter Beer, Vorsitzender, Dr. Wolfgang Schwab, Prälat, Domkapitular i. R., Dr. Hermann Langenmayr, Gerhard Bosl, Sr. M. Gabriele Lober, Florian Müller. Der Direktor des Erzbischöflichen Studienseminars St. Michael Traunstein verwaltet die Stiftung vor Ort.

Für das Studienseminar gilt in Vermögensangelegenheiten folgende Aufsichtsregelung

1. Eine staatliche Aufsicht findet nicht statt.

2. Als kirchliche Stiftung steht das Erzbischöfliche Studienseminar St. Michael Traunstein unter der besonderen Obhut des Diözesanbischofs der Erzdiözese München und Freising. Zu diesem Zweck wird sie von ihm beaufsichtigt.

3. Die Wahrnehmung der sich aus der Stiftungsaufsicht ergebenden Aufgaben, die die Rechts- und Fachaufsicht umfasst, obliegt gemäß Art. 42 Abs. 2 KiStiftO der Erzbischöflichen Finanzkammer (kirchliche Stiftungsaufsichtsbehörde).

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).