STIFTUNG ST. MICHAEL

Die Gründung des Studienseminars

eingang_fahnen_8317__1420x2000_250x200.jpg

Das Erzbischöfliche Studienseminar St. Michael in Traunstein wurde am 1. September 1929 vom damaligen Erzbischof Michael Kardinal von Faulhaber gegründet. Zunächst befand es sich als unselbständiges Institut im Eigentum des Erzbischöflichen Stuhls München.

Seit 1982 selbständiger Rechtsträger

Mit Urkunde vom 9. Februar 1982 errichtete Erzbischof Joseph Kardinal Ratzinger, jetzt emeritierter Papst Benedikt XVI., die kirchliche Stiftung "Erzbischöfliches Studienseminar St. Michael, Traunstein“ als selbständigen Rechtsträger mit Sitz in Traunstein.
Diese Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar den gemeinnützigen und kirchlichen Zweck des Unterhalts und des Betriebes eines Studienseminars (Internats).
Heute ist das Erzbischöfliche Studienseminar St. Michael in Traunstein eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts im Sinne von Art. 29 Absatz 1 des bayer. Stiftungsgesetzes und im Sinne von Art. 1 der Ordnung für kirchliche Stiftungen in der Fassung vom 1.7.2006.

Der Stiftungsdirektor

Gemäß § 3 der Satzung wird vom Erzbischof der Erzdiözese München und Freising der Stiftungsdirektor als Leiter des Studienseminars St. Michael ernannt. Durch ihn wird die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich vertreten. Stiftungsdirektor ist Wolfgang Dinglreiter, ständiger Stellverteter des Stiftungsdirektors ist Dr. Christian Lenze.

Der Stiftungsrat

Die diözesane Entscheidung über den Ausbau des Studienseminars zum Bildungscampus St. Michael hatte 2017 eine Erweiterung der Stiftungssatzung zur Konsequenz. Neben dem Zweck der "Förderung der kirchlichen Bildungs-, Erziehungs- und Jugendarbeit" durch den Betrieb des Internates wurde als zweiter Stiftungszweck der Betrieb eines Bildungscampus mit den Schwerpunkten Persönlichkeitsentwicklung, Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit und Schöpfungsspiritualität festgeschrieben. 
Begleitend dazu wurde durch Reinhard Kardinal Marx ein Stiftungsrat ernannt, dem folgende Personen angehören: Dr. Sandra Krump (Stiftungsratsvorsitzende), P. Alfons Friedrich SDB (Mitglied des Stiftungsrates), Clemens Knoll (Mitglied des Stiftungsrates), Dominik Joachimbauer (Mitglied des Stiftungsrates), Hermann Koch (Mitglied des Stiftungsrates), Michael Unterreitmeier (Mitglied des Stiftungsrates), Wolfgang Dinglreiter (Stiftungsvorstand). 

img_5332__2000x1333_700x0.JPG