Gemeinschaftsgarten

Seit Mitte März 2015 entstand auf dem Obstanger von St. Michael der Gemeinschaftsgarten. Dieser wird von ca. 15 Personen gemeinschaftlich und ehrenamtlich bewirtschaftet. Er ist nach den Prinzipien der Permakultur aufgebaut.

Das heißt der Garten arbeitet mit dauerhaft funktionierenden, nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen. Bis jetzt entstanden 20 Hügelbeete mit samenfesten Pflanzen. Der Garten trägt damit bei wieder einen Bezug zu gesunden, regionalen Lebensmitteln herzustellen und die Bevölkerung zu mehr Selbstversorgung zu ermächtigen.

Der Garten wurde 2016 mit Führungen und Seminaren für die Bevölkerung geöffnet.

Er ist Teil des Projektes "Schöpfungsgarten", zu dem der bereits errichtete Naturschwimmteich mit ökologischer Wasseraufbereitung des Studienseminars gehört. Zudem ist die Ansiedlung eines pfarrlichen Bauernhofkindergartens geplant. 

Ein Einstieg in das Gemeinschaftsgartenprojekt ist möglich.

Foto: ESR-Luftbild, Ulrich Rosinger

Reparaturcafé Chiemgau

Das Reparaturcafé Chiemgau öffnet seit Herbst 2015 jeden dritten Samstag von 14:00 bis 17:00 Uhr im Studienseminar seine Pforten. Es wurde gegründet, um der Wegwerfmentalität etwas entgegen zu setzen. Ca. 20 ehrenamtliche Reparateure, die gegen eine kleine Spende, von Elektronik über mechanisches bis hin zu Stoffen fast alles wieder zusammenbekommen, sind hier vor Ort. Sämtliche Gebrauchsgegenstände bekam man hier wieder flott, zum Beispiel Laptops, Wanduhren, Radios, Küchengeräte, Kleidungsstücke, Fahrräder, Holzstühle und vieles mehr.

Bei den Treffen gibt es natürlich auch genügend Raum für Gemütlichkeit. Es werden Kaffee, Tee und verschiedene Kuchen angeboten. Ein Büchertisch vertieft die Thematik der Reparatur und es wird auch an professionelle Reparaturbetriebe vermittelt.

EMAS-Zertifizierung für das Studienseminar St. Michael

Das Studienseminar St. Michael wurde in einem 2-jährigen Umweltmanagementprozess nach den EMAS-Kriterien evaluiert und im Januar 2017 mit diesem hochwertigen Umwelt-Zertifikat zertifiziert.  

EMAS (Eco Management and Audit Scheme) ist ein europaweit gültiges Steuerungsinstrument für nachhaltiges Handeln und kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung von Organisationen.

Alle Einrichtungen auf dem Campus St. Michael werden in diesen Umweltmanagementprozess einbezogen.

Mehr Informationen

Kleidertauschparty - Gelebte Nachhaltigkeit

Mit der Kleidertauschparty, initiiert durch Eva Laskewitz vom Katholischen Bildungswerk, ist eine völlig neue Zielgruppe am Campus St. Michael für das Thema der Nachhaltigkeit gewonnen worden. Die Kleidertauschparty fand zum ersten Mal im Juni 2016 statt. Es waren insgesamt ca. 50 überwiegend weibliche tauschwillige Personen vor Ort. Die Stimmung war gut, das Angebot erstaunlich groß. Zehn Kleiderständer und zehn Tische waren prall gefüllt mit den mitgebrachten Utensilien. Von Hosen über Schals zu Pullovern, Jacken, T-Shirts und Kleidern war alles dabei. Die Bewirtung mit alkoholfreien Cocktails übernahm eine jugendliche ehrenamtliche Truppe aus Siegsdorf. Die restliche Organisation teilten sich ehrenamtlich sechs junge Damen, organisiert vom Katholischen Kreisbildungswerk. Während der Party fanden auch Do-it-yourself-Workshops teil, die zum Mitmachen einluden. Thema der 1. Kleidertauschparty war: Wie kann ich meine Kleidung aufpeppen? Aufgrund des großen Zuspruchs soll die Kleidertauschparty im Anschluss an das Reperaturcafé viermal im Jahr stattfinden.

Chiemgauer Medienwochen

Die Chiemgauer Medienwochen sind ein vielfältiges Angebot von Workshops und Vorträgen zum Thema Medien, für alle Altersgruppen, von 10-jährigen Kindern, über Jugendliche, bis hin zu Eltern, LehrerInnen und PädagogInnen. Die Chiemgauer Medienwochen sind ein Kooperationsprojekt von Q3. Quartier für Medien. Bildung. Abenteuer und dem Landratsamt Traunstein. Die Auftaktveranstaltung wird im Theatersaal des Campus St. Michael stattfinden.

 

SO! Redaktion

Die SO!Redaktion ist eine junge und motivierte Redaktion, die trimedial aufgestellt ist. Hier entsteht nicht nur Radio-, sondern auch Fernseh- sowie Printjournalismus. Die SO!Redaktion bietet jungen Leuten die Möglichkeit, über das zu sprechen, was sie spannend finden und selbst auf Sendung zu gehen. Für viele Jugendliche ist sie der Einstieg in den professionellen Journalismus.

Das aktuelle Programm von „SO!FM“ kann man neben den klassischen UKW-Kanälen der Bayernwelle auch im Internet über www.jugendwelle.fm hören. SO!TV sieht man über die Kanäle vom FreienFernsehenSalzburg und über den zugehörigen YouTube Kanal.

Vorbeikommen und mitmischen ist ausdrücklich erwünscht:

Die Redaktion trifft sich immer FREITAGS von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf dem Campus im Q3 Studio in der Vonfichtstraße 1 in Traunstein. Jugendliche ab 12 Jahren können ohne Anmeldung vorbeikommen und die Teilnahme ist kostenlos.

© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).